Familienrecht

Das Familienrecht ist ein Teilgebiet des Zivilrechts, das sich mit den Rechtsverhältnissen in einer Ehe, der Familie und in der Verwandtschaft befasst.

 

Das Familienrecht bezieht sich insbesondere auf Belange von Menschen, die aufgrund von Verlöbnis, Lebenspartnerschaft oder auch Ehe eine Verbindung eingegangen sind.

Die Regelungen im Bereich des Familienrechts sind komplex und in ihren Folgen für den Laien nur schwer abzuschätzen. Aus diesem Grunde ist die vom Gesetz vorgeschriebene Hinzuziehung eines Rechtsanwalts bei der Ehescheidung geboten. Der Anwaltszwang in Ehe- und Folgesachen dient somit vor allem dem Schutz der Parteien. Langwierige Verfahren und hohe Kosten lassen sich mit anwaltlicher Hilfe auch durch einvernehmliche Regelungen über das eheliche Güterrecht, Wohnung, Hausrat, Unterhalt und das elterliche Sorgerecht vermeiden. 

 

Das Familienrecht umfasst im Wesentlichen Regelungen zu:

 

  • Trennung
  • Trennungsunterhalt
  • Kindesunterhalt
  • nachehelicher Unterhalt
  • Elternunterhalt
  • Sorgerecht
  • Umgangsrecht
  • Scheidung
  • Versorgungsausgleich
  • Zugewinn 

FAMILIENRECHT NEWS
FAMILIENRECHT NEWS
Australisches Frauenpaar darf mit Kind nicht auswandern: Samenspender hat Mitspracherecht (Mi, 19 Jun 2019)
Mit einer Samenspende wollte er seiner lesbischen Freundin und deren Partnerin helfen. Als leiblicher Vater hat er in Erziehungsfrage aber ein Mitspracherecht, so Australiens High Court. Er kann dem Paar das Auswandern mit dem Kind verbieten.
>> mehr lesen

BGH zum Geldgeschenk der Schwiegereltern in spe: Die Trennung als Wegfall der Geschäftsgrundlage (Tue, 18 Jun 2019)
Auch bei nichtehelichen Lebensgemeinschaften kann man laut BGH auf den Bestand der Beziehung vertrauen. Geldgeschenke der Eltern eines Partners müssen deshalb zurückgezahlt werden, wenn sich das Paar kurz nach der Schenkung trennt.
>> mehr lesen

OLG Frankfurt zu Unterhaltsansprüchen: Solidarität wird nur in der Ehe erwartet (Tue, 21 May 2019)
Nach ihrer Trennung verlangte die Mutter von ihrem Ex-Freund weiterhin Unterhalt für das gemeinsame Kind, obwohl sie bereits mit einem neuen Partner zusammenlebte. Da sie nicht verheiratet waren, geht das, sagt das OLG Frankfurt.
>> mehr lesen



Rechtsanwalt M. Jędrzejewski



ADVOHANSE                   
Hans-Henny-Jahnn-Weg 49
D-22085 Hamburg
Tel.: +49 40 234 911 88
Fax: +49 40 468 99 600
info@advohanse.de
www.advohanse.de